Hohe Bleichen 5 - 20354 Hamburg - Germany - T +49 40 35 29 31

A life in style – Verkaufsausstellung bis zum 8.12.2018

Angelica Blechschmidt - A life in style - Ausstellung | Secondella

„Alles, was ich liebe, soll um mich sein. Denn was mich einmal berührt hat, das lass ich nicht wieder los.“

Dieses Zitat von Angelica Blechschmidt aus einem Porträt aus der AD von 2005, in Bezug auf ihre neue Heimat in Potsdam, sollte für uns das Leitmotiv bei der Konzeption der Ausstellung werden.
Mit viel Liebe zum Detail haben wir versucht die Atmosphäre ihrer Potsdamer Villa im Hamburger Kaufmannshaus nachzuempfinden.
Die immensen, bis zum Bersten gefüllten Bücher- und Zeitschriftenwände, der Mix aus liebevoll arrangierten Erinnerungsstücken und exklusiven Designobjekten, haben uns beim Besuch von Angelica Blechschmidts Villa nachhaltig inspiriert.
Diese faszinierende Welt aus Mode, Kunst und Design möchten wir mit der Inszenierung unserer Ausstellung auch für die Besucher unseres temporären Pop-Up-Stores erlebbar machen.

Unsere Verkaufsausstellung A life in style – Mode, Schmuck, Bücher und Raritäten aus der Sammlung der legendären VOGUE Chefredakteurin Angelica Blechschmidt ist noch bis zum 8. Dezember 2018 im Kaufmannshaus Hamburg zu sehen.

Einige Impressionen aus der Potsdamer Villa sind auch in unserem Trailer zur Ausstellung zu finden.

Geöffnet:

Montag bis Samstag
jeweils von 10 bis 18h

Kaufmannshaus Hamburg | Große Bleichen 31 | 20354 Hamburg

Mit freundlicher Unterstützung von Thomas Wendtland – Möbel, Spiegel, Leuchten

Fotos: Andreas Lühmann

Angelica Blechschmidt - A life in style - Ausstellung | Secondella

Angelica Blechschmidt - A life in style - Ausstellung | Secondella

Angelica Blechschmidt - A life in style - Ausstellung | Secondella

Merken

Merken

A life in style – Angelica Blechschmidt | Verkaufsaustellung

A life in style - Angelica Blechschmidt

A life in style – Mode, Schmuck, Bücher und Raritäten aus der Sammlung der legendären VOGUE Chefredakteurin Angelica Blechschmidt

Zum Ende des Jahres, bevor der große Weihnachtstrubel beginnt steht bei SECONDELLA noch ein Großereignis ins Haus. Seit Monaten sind wir hinter den Kulissen dabei, die große Ausstellung zu Ehren von Angelica Blechschmidt vorzubereiten.

Die legendäre Chefredakteurin der deutschen VOGUE verstarb am 29. Juni diesen Jahres nach langer Krankheit.
Der persönliche Kontakt zu einem engen Freund der Familie ließ uns in die inspirierende Welt ihrer Potsdamer Villa eintauchen.
Wir fühlen uns sehr geehrt das Vertrauen bekommen zu haben, in den kommenden Wochen Mode, Schmuck, Bücher sowie Interior-Objekte aus dem eklektischen Nachlass von Angelica Blechschmidt präsentieren zu dürfen.
Vom 23.11.18 bis zum 08.12.18 werden wir mit der temporären Verkaufsausstellung im Hamburger Kaufmannshaus gastieren.

Angelica Blechschmidt war in der Modewelt bekannt für ihren „Signature Look“ – bestehend aus schwarzen Cocktailkleidern, opulenten Pelzstolen, hohen Stilettos (die sie auch im Winter ohne Strümpfe trug) und ihrem großen, nahezu pompösen Schmuck.
Hochtoupierte Haare mit weißen Strähnen, roter Lippenstift und die immer griffbereite Olympus Kamera rundeten den Look ab.

A life in style - Angelica BlechschmidtGeboren in Dresden, studierte sie später in Hamburg Grafik und Illustration.
Ihr erster Job führte sie zum Jahreszeiten-Verlag als Modezeichnerin für die „Constanze“, bevor sie die erste weibliche Art-Direktorin der „Für Sie“ wurde.

1980 ging Angelica Blechschmidt nach München, wo sie vorerst als Art Direktorin den Look der deutschen VOGUE maßgeblich prägte und deren Chefredakteurin sie letztendlich ab 1989 wurde. Unter ihrer Führung verdoppelte sich die Auflage des 1979 gegründeten deutschen Ableger des US-Magazins. Sie verstand es, Mode mit einem hohen intellektuellen und künstlerischen Anspruch zu verbinden und machte die deutsche VOGUE zu einem Magazin, dass man nicht nur gerne durchblätterte, sondern ebenso gerne las.

2003 verließ Angelica Blechschmidt die VOGUE und zog 2005 nach Potsdam, wo sie die letzten 13 Jahre ihres Lebens verbrachte.

Auch wenn Angelica Blechschmidt uns nicht näher persönlich bekannt war, ging eine Faszination von ihrer Persönlichkeit aus, die wir sehr bewunderten.
Das Arbeiten in ihrer Potsdamer Villa und die Auswahl von Stücken für die Ausstellung, hat das Gefühl bei uns hinterlassen der Person Angelica Blechschmidt ein wenig näher gekommen zu sein.
Der Glaube an Schönheit, ihre spezielle Ästhetik, die liebevoll arrangierten Sammlerstücke, Mitbringsel von Reisen neben ausgesuchten Design-Objekten, haben uns sehr beeindruckt.
Eine faszinierende Welt, die wir für kurze Zeit betreten durften und deren Atmosphäre, wir uns bemühen in Hamburg zu rekreieren.
Die Ausstellung wird Einzelstücke aus Angelica Blechschmidts opulenter Garderobe, ihrer umfangeichen Schmucksammlung, sowie signierte Kunst- & Designbücher, unzählige (Mode)magazine, sowie Interior-Objekte umfassen.

Der Designer Thomas Wendtland, der auch Möbel für die Potsdamer Villa von Angelica Blechschmidt anfertigte, unterstützt unser Team bei der Einrichtung der Ausstellungsfläche.

Im Überblick:

A life in style – Angelica Blechschmidt

23.11.2018 – 08.12.2018 – Montag bis Samstag jeweils von 10h bis 18h
Kaufmannshaus Hamburg | Große Bleichen 31

Regelmäßige Updates zur Veranstaltung findet Ihr hier.

A life in style - Angelica Blechschmidt

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

SECONDELLA presents Mina Hushahn & Kimiya Justus

 

SECONDELLA x Mina Hushahn & Kimiya Justus

Premiere bei SECONDELLA – Unsere erste Kunstausstellung steht vor der Tür und Ihr seid herzlich eingeladen:

Die zwei Hamburger Malerinnen Mina Hushahn und Kimiya Justus kennen sich seit den ersten Kindergartentagen. Schnell entdeckten sie ihre gemeinsame künstlerische Leidenschaft und produzieren seit jeher mit- und ohne einander einen Haufen bunter Bilder.
Beide freuen sich sehr, von SECONDELLA die Möglichkeit bekommen zu haben, eine gemeinsame Ausstellung zu gestalten. In den letzten Wochen haben sie sich intensiv Zeit genommen, um anlässlich der Ausstellung gemeinsame Arbeiten anzufertigen, welche sie vom 19.10.2018 bis zum 10.11.2018 neben ihren eigenen Arbeiten bei SECONDELLA präsentieren werden.

Ausstellungseröffnung: 

Donnerstag 18. Oktober 2018
19h bis 22h
SECONDELLA Depot
Hohe Bleichen 5, 20354 Hamburg
Eintritt frei

Zur Facebook-Veranstaltung >>

 Mina HushanMina Hushan

Mina Hushahn-Lindschau ist 24 Jahre alt. Erst kürzlich hat es sie noch weiter in den Norden verschlagen, wo sie heute in Kopenhagen lebt und fröhlich auf ihren 14qm2 malt.

Sie ist eine Romantikerin, die sowohl die Malerei liebt, als auch das Leben mit all seinen Facetten: Von atemberaubend schön bis abgrundtief hässlich, von himmelhochjauchzend bis finster, wie die Nacht.
In ihren Arbeiten “Die namenlosen Portraits” erforscht sie das Geschenk und die Herausforderung der menschlichen Existenz: Mit Öl und rohen Farbpigmenten, als nur schwer kontrollierbaren Medien, malt sie radikal immer anonymer werdende Portraits, die Bild für Bild immer flackernder, ungreifbarer werden. Der dargestellte Mensch entschwindet, formt vielleicht schon heimlich einen Neuen. Er kämpft sich durch den Schutz der Eitelkeit und die Gewalt der Gefühle, hofft darauf eines Tages die Zärtlichkeit eines vollkommenen Momentes zu erfahren und frei zu sein.
Bei SECONDELLA zeigt sie im Oktober erstmals öffentlich ihre Ölmalereien.

2015 – jetzt Kunststudium an der HfbK Hamburg; Grundklasse Achim Hoops, später Thilo Heinzmann, Kerstin Brätsch u.a.
2014 Gruppenausstellung Surf und Skate Festival Hamburg

2014 Kollaboration mit ViA Skateboards Hamburg, Zeichnungen auf Skateboards gedruckt
2012 Ausstellung und Versteigerung einer von ihr angefertigten Wandmalerei auf 12,75mx4,40m und 8mx4,40m, Kaifu Lodge Hamburg
2012 Abitur im Kunstprofil

Mina Hushan x Secondella

Kimiya Justus

Kimiya Justus

Kimiya Justus (24 Jahre) ist freie Künstlerin in bunter Klamotte. Ursprünglich Hamburgerin und seit ein paar Jahren in Berlin, beschäftigt sie sich mit Körpern und Beobachtungen und postet täglich ihre spielerischen Experimente auf Instagram.
Dicke schwarze Linien und eine Menge Farbe bestimmen ihre Bilder. Anstatt Geschichten zu erzählen, kommen meist Bilder aus ihren Händen, die sich das trauen, was ihr Mund nicht tut. Aus Schüchternheit wurde Mut. Sie hat sich mutig gemalt. Unausgesprochene Wörter bewahren ihr kleines Geheimnis zwischen Bild und ihr selbst. Gemalt wurde schon immer und ein Ende ist nicht in Sicht. Momentan arbeitet sie hauptsächlich als freie Illustratorin und lässt sich von dem überraschen, was ihr über den Weg läuft.

Bio:

2018 Millerntor Gallery #8
2017 040 Festival – Hamburg – Group Exhibition

2017 bungalow – ‚this is a poster‘ , Würzburg, Group Exhibition

2017 éspassiert x oncrete – Stilwerk, Hamburg, Group Exhibition
2016 – 2019 Design Akademie Berlin , Illustration

2016 Metropolitan Gallery Hamburg, Hafencity – Metropole.Kreativ.Award – Group Exhibition

2014 – jetzt Freie Illustratorin
2014 Universität der Künste (UDK), 1. Semester, Visuelle Kommunikation, (nach 1. Semester beendet)
2014 GoSee Awards – Illustration
2014 Deutscher Jugendfotopreis, 3. Platz

2013 Foundation Year Group Exhibition, Kaetsu Centre, Cambridge, UK
2012 – 2013 Cambridge School of Visual & Performing Arts, Foundation Diploma, (Graphic Design & Illustration)

Kimiya Justus x Mina Hushan

 

Update: Chanel Vintage Ausstellung – stilwerk Düsseldorf

Chanel Vintage Ausstellung -  stilwerk Düsseldorf

Eine gute Woche ist vorbei und wir fühlen uns bereits heimisch im stilwerk Düsseldorf. Jeden Freitag machen wir uns auf den Weg in die Rheinmetropole, um neue Kunden zu gewinnen, alte wiederzutreffen und SECONDELLA all jenen vorzustellen, die uns bisher noch nicht kannten.
Für alle Nordlichter, die es nicht bis zum 11. Juli nach Düsseldorf schaffen, haben wir heute einige Bilder unserer Chanel Vintage Ausstellung mitgebracht. Bis kommenden Dienstag erwarten Euch im Foyer des stilwerks Apfelbaum und Bollerwagen, um die reiche (Chanel-)Ernte einzufahren. Ab kommender Woche geht es dann weiter mit Vintage-Mode von Yves Saint Laurent. Stay tuned!

Ausstellungskonzeption und Realisation: Linda Witt in Zusammenarbeit mit Norbert Engelbrecht von stilwerk Düsseldorf.

UPDATE 24. Juni 2016: Aus organisatorischen Gründen mussten die French Design Weeks im stilwerk Düsseldorf leider abgebrochen werden. Die geplante Yves-Saint-Laurent-Vintage-Ausstellung in der kommenden Woche kann somit nicht stattfinden. Für mögliche entstandene Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen. Wir hoffen unsere Ausstellungsreihe bald fortsetzen zu können.

Chanel Vintage Ausstellung -  stilwerk DüsseldorfChanel Vintage Ausstellung -  stilwerk DüsseldorfChanel Vintage Ausstellung -  stilwerk Düsseldorf

Fotos: Silke Griebel, Uli Steinmetz